November 2019

Vielfältige Lesestationen am Vorlesetag 2019

Der Bundesweite Vorlesetag wurde im Grundschulteil unserer Schule intensiv und vielfältig gelebt. Es war ein schönes Bild, an diesem Tag viele kleine und liebevoll ausgestaltete Leseinseln in der Turnhalle zu sehen. Dort stellten SchülerInnen der 5, 6 und 9. Klasse, Eltern und Großeltern sowie unsere Schulbibliothekarin Frau Krüger von ihnen ausgewählte Bücher vor. Auch in den Räumen der 1. Klassen wurde fleißig gelesen und vorgelesen. Hier waren u.a. SchülerInnen der 7A begeistert in Aktion. Aber auch außerhalb des Schulgeländes wurde das Buch an diesem Tag in den Mittelpunkt gestellt. Im Haus des Gastes und im Rathaus bekamen Kinder der 2. Klassen Geschichten vorgelesen und in der Kita "Schlaubespatzen" waren SchülerInnen selbst die Vorleser. An dieser Stelle vielen Dank an alle Bücherfreunde, die an diesem Tag den Kindern Bücher schmackhaft gemacht haben und vorallem auch an die Organisatorinnen Frau Braunes und Frau Kemnitz.

Veranstaltung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Bei der von der Stadt Müllrose organisierten Feier zum 30. Jahrestag der Maueröffnung brachten sich auch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 unserer Schule aktiv mit einer Theaterszene ein. Die Märkische Oderzeitung vom 11.11.2019 schrieb dazu:

„Höhepunkt im Gotteshaus war die demonstrierende Schülergruppe der Grund- und Oberschule Müllrose, die auf nachgestalteten Plakaten den Mauerfall nachempfunden hat. Für die Schüler war das kein ganz leichtes Unterfangen, denn längst ist für sie dieser Tag zwar geschichtsträchtig, aber doch weit weg.
"So richtig vorstellen, kann man sich das nicht, wie es war", sagte etwa Katja Burkhard. Leon Frenzel, findet es dennoch "krass was damals passiert ist". Freilich gab es zum Ende einen kleinen Schlenker zu den Fridays-for-Future-Demonstrationen heutzutage, die sich für das Weltklima einsetzen. "Es ging zum Schluss darum, dass friedliche Revolutionen auch heutzutage stattfinden können", sagte Lehrerin Dina Liesk, die das Stück mit den Schülern einstudiert hat.“

 

Schulversammlung vom Jg. 10 gestaltet

Mit seiner Schulversammlung zeigte der Jg. 10 was im aktuellen Schuljahr bereits anstand bzw. welche Höhepunkte hier noch zu erwarten sind. Besonders hervorgehoben wurde die bereits zurückliegende Klassenfahrt, die für alle erlebnisreich und doch auch angenehm entspannt war. Für die bevorstehenden Prüfungen sind die Ziele hoch gesetzt und können hoffentlich umgesetzt werden. Am Ende nutzten die Schüler die Chance, um ihren Auftritt für die Stadtveranstaltung zum Jubiläumstag des Mauerfalls zu proben und erhielten dafür einen kräftigen Applaus.

Oktober 2019

Herbstprojekttag und Sponsorenlauf im Primarbereich

Viel Freude und Bewegung gab es am letzten Schultag vor den Herbstferien in den Jahrgangsstufen 1-6. Als jahreszeitenbezogenes Thema widmeten sich die Schüler ganz vielfältigen Aufgaben rund um den Herbst und ganz speziell um den Apfel. Dieses Obst stand in den vergangenen Wochen im Zusammenhang mit dem Schulobstprojekt im Zentrum des Interesses und wurde nun auch gestalterisch verarbeitet. Gleichzeitig veranstalteten wir an diesem Tag den Sponsorenlauf für das Zirkusprojekt. Trotz des regnerischen Wetters fand er statt, nun aber in der Turnhalle, wo die Sportlehrer eine abwechlungsreiche Laufstrecke aufbauten. Insgesamt schafften alle Kinder des Primarbereiches 5209 Runden- eine super Leistung. Außerdem danken wir danken allen Eltern für die großartige Unterstützung.

Fach- und Intensivwoche in den Jg. 7-10

Zehn Tage vor den Herbstferien stand für die Schüler der Sek.I ein gesonderter Plan an. In der Fachwoche hieß es für den Jg. 7 die Methoden des Lernens zu trainieren. Im Jg. 8 galt es im Ökologischen Praktikum, Erfahrungen in den sogannten grünen Berufen zu sammeln und diese im Praktikumshefter festzuhalten. Ebenfalls um Berufsorientierung ging es im Jg. 9, der im Bewerbungstraining fit gemacht wurde für die zukünftige Herausforderung "Bewerbung". Der Jg. 10 teilte sich in die Schüler, die im nächsten Jahr die Abiturstufe beginnen wollen und dafür ein Zusatzprogramm absolvierten und diejenigen, die ein weiteres Praktikum für ihre Berufswahl durchführten. Die Fach- und Intensivwoche, als Möglichkeit des Lernens an außerschulischen Orten findet bei der Mehrheit der Schüler großen Anklang.

September 2019

Rotarier in Müllrose

Bücherwurmskulptur fröhlich eröffnet

Mit Musik, Tanz und Herrn Weiß (Schulleiter a.D.) wurde am 12.09.2019 die Bücherwurmskulptur auf dem Schulhof des Primarteiles feierlich- fröhlich eingeweiht. Das als Sitzgruppe gestaltete Objekt wurde der Schülerschaft zur aktiven Nutzung übergeben und bereichert nun unser Gelände. Der Bücherwurm ist den Schülerinnen und Schülern der 1.- 3. Klasse gut bekannt, da er Titelfigur des Lesebuches ist und auch das Logbuch der unteren Klassen schmückt. Groß im Eingangsbereich des neuen Hauses findet man das lesefreudige Tier auch als Graffiti gesponsert durch die E.DIS. Bücherwürmer wohin das Auge schaut- eine gute Voraussetzung, um den Kindern die Freude am Lesen nahe zu bringen.

SchülerInnen aktiv beim Müllroser Seelauf

Am Sonntag, dem 1. September, starteten Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Müllroser Seenlauf über eine Distanz von 2 km. Der schnellste Läufer der Jungen unserer Schule war Erik Tiedge, er glänzte mit einer Zeit von 09:54 min. und erlangte damit Platz 1. Das schnellste Mädchen unserer Schule war Anna- Sophie Linge mit einer Zeit von 10:42 min. Sie belegte in der Wertung der Mädchen Platz 2. Als Sportlehrerin unserer Schule beteiligte sich ebenso im 5 km- Lauf Frau Kemnitz und erzielte Platz 1 in ihrer Altersklasse.

August 2019

Berufe mit Speed

Den Jahrgang 9 führte es am sonnigen 30.08.2019 zur Berufsorientierungsveranstaltung der Handwerkskammer Region Ost an den Helenesee. Dort gab es neben unzähligen Informations- und Aktionsständen rund um die richtige Berufswahl ein Drachenbootrennen zwischen den teilnehmenden Schulen. Das starke Team der Grund- und Oberschule Müllrose erlangte hierbei Platz 2. Herzlichen Glückwunsch.

Übergabe der Berufswahlpässe im Jg. 7

Die über 60 Schüler des Jahrganges 7 versammelten sich am 27.08.2019 am Gildebaum der Stadt Müllrose, um dort öffentlich ihren Berufswahlpass entgegenzunehmen. Grund genug auch für den Amtsdirektor Herrn Vogel, den Bürgermeister Herr Kühl, Herrn Zimmer als festen Partner der Schule zur Wirtschaft, sowie Vertreter der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer und der Agentur für Arbeit den Jugendlichen Erfolg auf dem Weg zur Berufswahl zu wünschen und ihnen persönlich die Berufsordner zu übergeben. Auf die Frage nach ihrem Berufswunsch gab es eine breite Palette an Ideen, die in der Zukunft getestet und bestenfalls realisiert werden.

Teambildung in Trebnitz

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse führte es in ihrer dritten Schulwoche gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern auf das Schloss Trebnitz. Dort erprobten sie sich unter Anleitung von Profis im Zirkusgeschäft. Teambildung wurde dabei groß geschrieben. Bei gemeinsamem Training, lustigen Abenden, guter Verpflegung und einem Ausflug in die Zirkusschule Berlin funktionierte das auch sehr gut. Beweis dafür war die selbst aufgeführte Zirkusvorstellung am Donnerstag der Woche, die mit viel Applaus von den eingeladenen Eltern gewürdigt wurde. Das Projekt wurde unterstützt durch INISEK.

Ab in die Wildnis

Zu den wilden Tieren führte es die Schüler des Jg.10 in der dritten Augustwoche. Neben der Erkundung des Serengeti-Parks stand Bremen mit der Erlebniswelt Universum, sowie der schönen Altstadt, der Heidepark und für das geschichtliche Wissen der Besuch der Gedenkstätte Bergen Belsen auf dem Programm. Insgesamt eine gesunde Mischung aus Bildung, Erholung und Erbnis. Neu gestärkt kann es für den Abschlussjahrgang nun zielgerichtet auf die Vorbereitung der Prüfung und das "Zusammenbauen" eines guten Abschlusses gehen.

Schulobstprojekt der Jahrgänge 1-6

In diesem Schuljahr beteiligt sich die Primarstufe unserer Schule am Schulobstprojekt des Landes Brandenburg. Mit einer Fördersumme von 600,- € ist es uns möglich die Grundschulklassen wöchentlich mit Äpfeln der Region zu versorgen. Inhaltlich fließt das Projekt in den Unterricht ein. Ob in Sachkunde, Deutsch, Kunst oder Mathematik- der Apfel spielt eine Rolle, wenn es darum geht, Wichtiges über gesunde Ernährung, Landwirtschaft, klimafreundliche Transportwege u.ä. zu erfahren. Unterstützt werden wir durch den regionalen Obstanbau in Markendorf.

Einschulungsveranstaltung für 50 neue Erstklässler

Am 03.08.2019 war es soweit- 50 Jungen und Mädchen saßen aufgeregt mit Schultüte und Mappe in der Turnhalle, um dort das feierliche Programm ihrer Einschulung zu erleben. Frau Kemnitz, als Klassenlehrerin der 1A und Frau Schwandt, als Klassenlehrerin der 1B führten mit ihren neuen Schülerinnen und Schülern eine erste kleine Unterrichtsstunde durch.

Neuigkeiten